Verfasst von: hamaiah | 4. Dezember 2009

Europa und das Minarett-Verbot

Der Ausgang des schweizerischen Minarett-Volksbegehren stellt europäische Grundwerte wie die Religionsfreiheit in Frage. Welche Rolle sollte Religion in einer säkularen Staatsform spielen? Wie lässt sich eine Balance zwischen Religionsfreiheit und säkularer Ausrichtung des Staates herstellen?

Am Montag, den 7. Dezember fand im Haus der Kulturen der Welt in Berlin eine Diskussion über die Folgen des Minarett-Verbots für das Selbstverständnis Europas statt. Anwesend waren: Der Präsident des Deutschen Bundestags, MdB Norbert Lammert, der Orientalist und Schriftsteller Navid Kermani, der Schweizer Schriftsteller Adolf Muschg und der Historiker Michael Wolffsohn.

Einen Artikel dazu finden Sie hier.

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: