Verfasst von: ps2s | 7. Januar 2010

Die Commons – wem gehört die Welt?

Keynote-Sprecherin Silke Helfrich koppelt uns an globale Debatte an- am Samstag

„Wat nix kost, ist nix“ so eine der Grundüberzeugungen des Kapitalismus mit seiner Privatiserung dessen, was eigentlich allen gehört. In vielen Ländern und Bewegungen dieser Welt engagiert man sich darum wieder für Gemeingüter (commons) und ihre Regelung.
Wie wegweisend dieses Denken ist, zeigt auch die Verleihung des Wirtschaftsnobelpreises 2009.  Dass die Commons viel mit Vielfalt und Zugang zu tun haben, lernen wir bei Silke Helfrich.
Die langjährige Leiterin des Regionalbüros Mittelamerika der Heinrich-Böll-Stiftung  ist seit Jahren in der Commons-Welt unterwegs. Sie macht sich stark für die Wiederbelebung eines mittelalterlichen Prinzips, der Allmende, und transponiert es für uns in die Welt des web 3.0. Mehr zu ihrem Buch.

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: