Verfasst von: ps2s | 27. Januar 2010

Erster deutscher Diversity-Manager zieht Zwischenbilanz

Keynote Hans Jablonski eröffnet Freitag den Thementag zu Vielfalt

Vielfalt ist kein Förderprogramm von Minderheiten, das Instrument Diversity Management- DM- fokussiert auf den Umgang mit Vielfalt im Unternehmen. In sich verändernden Märkten geht es darum, eine vielfältige Kundschaft möglichst gut zu verstehen und mit dem Potential der eigenen Belegschaft Alleinstellung zu erreichen.
Dieser ganzheitliche Ansatz fordert und fördert nicht mehr und nicht weniger als eine Kultur der Offenheit und Wertschätzung im Unternehmen. Je nach Geschäfts-strategie können einzelne Aspekte ( Geschlecht, Alter, ethnische Herkunft) im Vordergrund stehen. Hans Jablonski ist Mitinitiator der Unternehmensinitiative „Charta der Vielfalt“, die 2006 an den Start ging und der bereits mehr als 600 deutsche Unternehmen angehören.

Als früher Diversity Manager bei Ford sorgt Jablonski heute mit  seiner Firma jbd für Business Diversity. Er ist prädestiniert, einen Überblick über die Vielfalt der Challenges wie auch der Umsetzungen zu geben: von Betriebsvereinbarungen zu partnerschaftlichem Verhalten in mittleren Unternehmen bis zum Code of Conduct bei den Multinationalen.
Sein Ausblick erinnert uns einmal mehr daran, wie sehr wir angesichts der demografischen Veränderungen Diversity brauchen – und dass wir uns Zeit für DM nehmen sollten. Je eher desto besser.

Advertisements

Responses

  1. […] wurde ich wohl eingeladen.) Dass  Vielfalt ein business case ist, entnahm ich jedenfalls der anderen key-note von Hans […]


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: